Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 

Seiten: 12345...Ende nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 19
Ergebnisse 1 - 30 von 552
2 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, Wis sagt 40, habe das so gemacht. Passt. Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
4 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, so, 4 neue Düsen und seit 1.200 km bleibt alles dran (vorher war nach spätestens 100 km der hintere Stopfen ab). Die Leckölrate einer Düse war erhöht und das Spritzbild war recht schlecht. Das hat mit neuen Leitungen offenbar ausgereicht, das der letzte Stopfen immer wieder ab ging. Ansonsten läuft er insgesamt wieder kerniger. Problem offenbar gelöst. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
5 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, sogar ATU hat ein Gerät zum Suchen eines Lecks mit sog. Formiergas, womit die Anlage befüllt wird. Anschließend geht man das System mit einer Sonde ab und findet meist auch schwierige Leckagen. Berichte mal. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
5 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, hat geklappt. Am Handschuhfach wars schwieriger: 4 Uhrmacherschraubendreher wie Mikado unter die Nasen geklemmt und irgendwann war es raus. Unbedingt was Weiches unterlegen, damit die Vorderseite nicht verkrazt. Habe ich gerade noch gemerkt. An der Rollbox sind es nur 3 Haltenasen, die aber mit einem Schieber für den Riegel verbunden sind und unter den man einfach hebeln kann. Fert
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin Kai, sowas kann auch sein, nur habe ich nicht an der Pumpe gedreht und weiß auch gar nicht, wie das geht bei der Verteilerpumpe. Der OM604 hat ja als einziger keine Reihenpumpe. Die Pumpe des OM604 gilt aber nicht nur als anfällig sondern auch als leistungsstark Die Leckölleitung geht da auch direkt zur Pumpe zurück und nicht an den Rücklaufschlauch zum Tank. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, versuche das diese Woche anzugehen. Habe aber den Verdacht, dass da mehr Druck anliegt, da die Leitungen/Blindstopfen immer nur auf längeren Autobahnfahrten abgehen, wo die Pumpe mehr Druck macht. Ein Düsenspezi meinte am Telefon auch, dass bei verschlissenen Düsen der Lecköldruck auch höher sein könnte. Ein verstopfter RL ist aber der heißeste Kandidat. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, Habe noch nicht gemessen. Auch hat der om604 ja keine Vorfürderpumpe sondern die Lukas Verteilerpumpe. Werde kommende Woche den RL prüfen und mal die Drücke messen. Berichte dann. Bin bis dahin aber für Tipps dankbar. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, danke für den Tipp. Werde mal sehen, wie ich das genau behebe. Erstmal sehen, ob der RL frei ist und welcher Druck auf den Leitungen steht. Ist es richtig, dass auf den LÖL normaler Weise ca. 1 bar anliegen? Falls es mehr sind, wäre also was faul. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Merci, Werde über Ostern mal in Ruhe schauen. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, Danke. Und wie geht dann der Schließzylinder raus? Jemand ne Idee zur Rollbox? Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin Stefan, im Moment ist wieder alles dicht und im Stadtverkehr tritt das Problem nicht auf. Nur bei Autobahnfahrten mit über 130 km/h. Denke gerade, dass evtl. durch eine verstopfte Rücklaufleitung oder verschlissene Düsen die Leckölmenge/Druck höher ist, als sie/er soll und daher die Leitungen/Stopfen nur bei hoher Last wegfliegen/losgedrückt werden. Werde erstmal die Rückläufe und d
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, ist etwas fummelig, weil die recht tief in den Schächten sitzen. Mal sehen, ob ich rauskriege, welche Düse es ggf. ist. Sonst kann man ja mal einen Düsenhalter neu machen. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin Johannes, musste die Düse dazu raus? Es gibt ja auch so Motordichtmassen/kleber, die z.T. für den Kettenkasten u.ä verwendet werden. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, bin in den letzten Monaten 3 mal wegen der Leckölleitungen am OM604 (vergleichbar OM 60x im w124) mit qualmendem Auto liegen geblieben. Er fuhr zwar einwandfrei, aber die Dieselfahne, die er zog war nicht schön. Geschichte: - originale Leitungen wegen alters erneuert (gegen blaue von Stefan) - Folge: Diesel in allen 4 Düsenschächten, qualmen... (war vielleicht nicht sorgfältig genug
Forum: W124-Technik Forum
6 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, habe neulich in eine neue Schließgarnitur beim 220TE investiert (Zünschloss und Fahrertür defekt). Da waren auch neue Schlösser für Hanschuhfach und Rollbox dabei. Wie tauscht man da die Schließzylinder? Muss man wirklich alles zerlegen? Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Bin versorgt, Danke, Jan
Forum: W124 Teilemarkt
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, hat geklappt. Mit nem Korunddremel war der Pin 37 schnell weg und raus das Ding. Der Stecker unten war wohl durch eine ähnliche Aktion beim Vorbesitzer nicht mehr arretiert, was mir das Neulöten u.ä. am Stecker erspart hat. Grüße und Dank Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, suche A1244623530 Lenkungsschloss und A1244622823 Deckel Für 220TE Benziner mit Automatik. Den Schließzylinder mit Schlüssel selbst brauche ich nicht, da ich aufgrund anderer Ausfälle eine ganz neue Schließganitur neheme. Freue mich über Angebote. Grüße Jan
Forum: W124 Teilemarkt
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Danke Euch Beiden! Habe Automatik (Sperre des Getriebes!?) und natürlich ist das Lenkradschloss zu. Im WIS habe ich gelesen, dass man mit dem Kabelgedöns hinten am Stecker aufpassen muss, weil sonst das Lenkradschloss entgültig einrastet. Gibt es da Erfahrungen? Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, Seit 3 Tagen ruckle, drehe und klopfe ich am Zündschloss rum, aber es dreht sich nicht mehr in Stellung 1. Auch habe ich die ganzen Anleitungen zu Geduld und irgendwann doch Stellung 1 gelesen, aber es tut sich nix. Daher brauche ich nun Erfahrungen von Leuten die schon selbst das Schloss ausgebohrt haben. 1. was vorher abbauen? Lenkrad, Verkleidung Fußraum? 2. Wo ansetzen?
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, das werde ich tun, sobald ich mit dem Zündschloss weiter bin. Beste Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin Stefan, Danke für den Hinweis. Erstmal muss ich aber das blöde Schloss raus bekommen. Bisher hatte ich keinen Erfolg, außer dass ich den Schlüssel wieder abziehen konnte, woraufhin die ZV wieder freigegeben wurde. Bestelle jetzt erstmal einen neuen Schlüssel, in der Hoffnung, dass es noch mal geht... Ansonsten muss ich hier in Bonn jemanden finden, der den SZ ohne Kolateralschaden a
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Nabend, Bisher waren alle Versuche mit den vorhandenen Schlüsseln erfolglos. Habe jetzt vor einen neuen Schlüssel machen zu lassen und es damit zu probieren und dann ggf. einen neuen SZ zu nehmen und das hakelde Fahrertürschloss gleich mit. Gibt es andere Ideen? Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Hallo Hartmut, Schlüssel gibt es noch, aber keine Zylinder zu dem jeweiligen System. Man bekommt dann einen neuen Schlüssel zum neuen Zylinder. Franz meinte ja, das ein neuer Schlüssel Wunder wirken kann. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Hallo Stefan, Nee,da hakelte nichts. Das Problem ist ja bekannt und ich habe seit Jahren das ausziehwerkzeug dafür im Auto liegen. Konnte eben den Schlüssel immerhin wieder abziehen und da gab das ZS auch die zentralverriegelung wieder frei. Nach Auskunft von MB werden keine passenden ZS mehr angefertigt. Man hat also immer 2 Schlüssel. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Hallo Gerhard, Der türschlüssel geht nicht ganz rein. Vereist? Das Zündschloss lässt sich nicht mehr drehen. Weder vor noch zurück. Welcher Schlüssel ist egal. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, die Fahrertür des TEs lässt sich mit dem Schlüssel nicht mehr schließen. IR hat er nicht. Über die Beifahrertür geht die Zentralverriegelung nicht. Zudem hat auch das Zündschloss aufgegeben. Hängt das irgendwie zusammen oder haben die feuchten +-0 °c an verschiedenen Stellen für Ausfälle gesorgt? Auf Rat freut sich Jan
Forum: W124-Technik Forum
8 Monate zuvor
Grandsoleil
Habs getan! Habe mir originale neue Spiegelgummis zu Weihnachten gewünscht und eben montiert... Einfach so konnte ich die nicht kaufen. Bin gespannt! Neujahrsgrüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
9 Monate zuvor
Grandsoleil
Moin, bemüh mal die Suche nach "Fehler 13". Schritt 1 ist auf jeden Fall ausblinken des Fehlerspeichers. Schritt 2: hier berichten und Schritt 3: HFM-Scan. Alternativ kannst Du, wie ich früher auch, auf Verdacht vieles erneuern, viel Geld ausgeben etc. Ohne Diagnose würde ich nichts tauschen. Bin gespannt. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
10 Monate zuvor
Grandsoleil
Danke! Dann lege ich mir mal eine Zeitung zum Testen ins Auto. Viele Grüße Jan
Forum: W124-Technik Forum
Seiten: 12345...Ende nächste Seite
Aktuelle Seite: 1 von 19

This forum powered by Phorum.