Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Frei für Automobile Verirrungen aller Art... 
Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: günter d. ()
Datum: 21. Mai 2020 11:20

Tach zusammen,

gibt es ausser dem regelmässigen Reinigen oder Wechseln des Leerlaufventils noch mehr Möglichkeiten den Motor langlebiger zu machen?

MfG

Günter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 21. Mai 2020 11:28

günter d. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Tach zusammen,
>
> gibt es ausser dem regelmässigen Reinigen oder
> Wechseln des Leerlaufventils noch mehr
> Möglichkeiten den Motor langlebiger zu machen?
>
> MfG
>
> Günter

Iiihhh, 'n 600er! angry smiley

Ja: Kannst Dir schon mal einen Satz neuer Kolben und Kolbenringe bestellen. In Ermangelung ausreichend harter Ringträger schlagen die nämlich dauernd aus, pumpen Öl und gehen kaputt. Wenn er schon bläut und räuchert:

Verkoofen die Bufte, bloß wech damit!

Beim Schmaat kannste alle Typen nehmen, solange kein 600er-Motor drinsteckt. Ist zum Glück nur Hörensagen meinerseits, weil ich (ausnahmsweise) DIESEN Fehler nie gemacht habe.

Grüße, Tom

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: Frank [NWM] ()
Datum: 21. Mai 2020 19:00

Ahoi...

habe ZWEI CL600 smoking smiley im Bestand ... beide Motoren selber revidiert
bei ca 110.000 Km

Das Ventil der Teillastentlüftung solltest Du zu JEDEM Ölwechsel
erneuern ... besser eines aus der Bucht zu kaufen, welches
zerlegbar ist (Membrane reinigen) ... die halten Jahre lang.

Motorrevision bei dem Kasten ist KEIN Hexenwerk ... macht sogar Spass.



Grusz
Frank



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.20 19:00.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: KBasil ()
Datum: 30. Mai 2020 14:12

günter d. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Tach zusammen,
>
> gibt es ausser dem regelmässigen Reinigen oder
> Wechseln des Leerlaufventils noch mehr
> Möglichkeiten den Motor langlebiger zu machen?
>
> MfG
>
> Günter


Wäre mir so nicht geläufig, aber bin auch auf die Antworten gespannt.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: günter d. ()
Datum: 18. Juni 2020 11:51

KBasil schrieb:
-------------------------------------------------------
> günter d. schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Tach zusammen,
> >
> > gibt es ausser dem regelmässigen Reinigen oder
> > Wechseln des Leerlaufventils noch mehr
> > Möglichkeiten den Motor langlebiger zu machen?
> >
> > MfG
> >
> > Günter
>
>
> Wäre mir so nicht geläufig, aber bin auch auf
> die Antworten gespannt.


Moin,

so, jetzt habe ich Riesenservice gemacht (ja, auch alle 6 ZK selbst gewechselt), ca. 300 Euro an Teilen verbaut, und mein Cabrio macht einfach nur Spass.

DZM muss ich noch freischalten lassen...bei Smart 40 Euro für 2 AW!!!

Soundsystem hab ich da liegen...kommt auch noch rein.

Kurzum: Das Schrauben an der Kiste macht mehr Freude als beim 124er.

LG

Günter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 18. Juni 2020 18:22

günter d. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Kurzum: Das Schrauben an der Kiste macht mehr
> Freude als beim 124er.

Naja - ist das wirklich so? Aber man ist schneller fertig, weil es einfach weniger Auto ist. Lolhammer

Die Sache mit den 40,- Euro für den Drehzahlmesser hat mir mal einer so erklärt:

Es handelt sich um eine eigentümliche Umgehung von § 903 S. 1 BGB: „Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen.“ Obwohl Du Eigentümer des Fahrzeugs bist und zugleich Eigentümer des Drehzahlmessers, brauchst Du zur Inbetriebnahme die Mitwirkung vom Fahrzeughersteller, weil der Hersteller (hinterlistig wie er nun mal ist) eine Vorrichtung eingebaut hat, welche die Nutzung der Funktion "Drehzahlmesser" nur dann zulässt, wenn der Hersteller dem ausdrücklich zustimmt. Das tut er regelmäßig dann, wenn Du (IHM!!) den Preis der Sonderausstattung "Drehzahlmesser" bezahlst, indem er die Funktion dann freischaltet.

Im Grunde ist dieser Vorgang eine Abart des Nutzungsentgelts: Man kauft nicht eine Ware via Einmalzahlung zur unbegrenzten Nutzung, sondern zahlt für jede Nutzung einzeln. Im Extremfall könnte das für jede Fahrt zum Bäcker bereits eine Zahlungspflicht auslösen. Mir wird es auf ewig rätselhaft bleiben, wie solche den Käufer ganz offensichtlich stark benachteiligenden Rechtskonstruktionen unangefochten in seit langem geltendes Recht einfließen konnten.

Grüße, Tom



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.06.20 18:24.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor
geschrieben von: günter d. ()
Datum: 18. Juni 2020 21:57

Diesel schrieb:
-------------------------------------------------------
> günter d. schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Kurzum: Das Schrauben an der Kiste macht mehr
> > Freude als beim 124er.
>
> Naja - ist das wirklich so? Aber man ist schneller
> fertig, weil es einfach weniger Auto ist.
> Lolhammer
>
> Die Sache mit den 40,- Euro für den
> Drehzahlmesser hat mir mal einer so erklärt:
>
> Es handelt sich um eine eigentümliche Umgehung
> von
> [url=https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__903.
> html]§ 903 S. 1 BGB[/url]: „Der Eigentümer
> einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder
> Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach
> Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung
> ausschließen.“ Obwohl Du Eigentümer des
> Fahrzeugs bist und zugleich Eigentümer des
> Drehzahlmessers, brauchst Du zur Inbetriebnahme
> die Mitwirkung vom Fahrzeughersteller, weil der
> Hersteller (hinterlistig wie er nun mal ist) eine
> Vorrichtung eingebaut hat, welche die Nutzung der
> Funktion "Drehzahlmesser" nur dann zulässt, wenn
> der Hersteller dem ausdrücklich zustimmt. Das tut
> er regelmäßig dann, wenn Du (IHM!!) den Preis
> der Sonderausstattung "Drehzahlmesser" bezahlst,
> indem er die Funktion dann freischaltet.
>
> Im Grunde ist dieser Vorgang eine Abart des
> Nutzungsentgelts: Man kauft nicht eine Ware via
> Einmalzahlung zur unbegrenzten Nutzung, sondern
> zahlt für jede Nutzung einzeln. Im Extremfall
> könnte das für jede Fahrt zum Bäcker bereits
> eine Zahlungspflicht auslösen. Mir wird es auf
> ewig rätselhaft bleiben, wie solche den Käufer
> ganz offensichtlich stark benachteiligenden
> Rechtskonstruktionen unangefochten in seit langem
> geltendes Recht einfließen konnten.
>
> Grüße, Tom

Ich bin verblüft Grübel.
Von der Seite habe ich das noch nicht gesehen.
Danke
+Günter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verschwörungstheoreme verblüffen oft...
geschrieben von: Markus[LB] ()
Datum: 19. Juni 2020 09:10

>Ich bin verblüft .

Ja da bin ich auch manchmal ziemlich verblüfft, was Tom da von sich gibt… ROFL

>Von der Seite habe ich das noch nicht gesehen.

Weil es so einseitig von einer Seite beleuchtet wird, dass Du noch nie auf die Idee kamst, Dich so weit hinaus zu wagen. smileys with beer

Das Beste Beispiel hat Tesla 2017 dazu gegeben...

Man muss das aber einmal anders herum betrachten: Wenn ich ein Produkt kaufe, dessen vollen Funktionsumfang nicht brauche und daher nicht den kompletten Preis nicht bezahlen möchte, dann ist es doch praktisch, wenn ich das Produkt mit einem eingeschränkten Funktionsumfang kaufen kann zu einem niedrigeren Preis. Nachher dann damit kommen, dass man doch das Produkt gekauft hätte und daher Anrecht auf den vollen Funktionsumfang hätte? Super Verhandlungstaktik. ROFL

Gruß Markus

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Verschwörungstheoreme verblüffen oft...
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 19. Juni 2020 13:50

Markus[LB] schrieb:
-------------------------------------------------------
> Nachher dann damit
> kommen, dass man doch das Produkt gekauft hätte
> und daher Anrecht auf den vollen Funktionsumfang
> hätte? Super Verhandlungstaktik. ROFL

Wenn Du nur nicht immer alles so angestrengt missverstehen wolltest, denn darum geht es - natürlich - nicht. Es geht darum, dass sich der Hersteller das Recht vorbehält, für dieselbe Funktionalität bei mehreren Eigentümern(!) einzeln abzukassieren. Mir wird nicht recht klar, weshalb das für Dich das normalste von der Welt ist. Ich habe gelernt, dass wenn ich ein "Gerät" kaufe, dass ich es dann auch nutzen darf. Und wenn ich es gebraucht kaufe, dass ich es dann ganz genauso nutzen darf. Und wenn es ein weiterer Gebrauchtkäufer mir wiederum abkauft, dass der es dann ebenso nutzen darf. Genau das wird hier aber unterbunden: Wenn ich ein Fahrzeug ohne Drehzahlmesser kaufe und ich kaufe extern einen Drehzahlmesser, dann gibt es keinen nachvollziehbaren Grund, weshalb der dann nicht in meinem Fahrzeug funktioniert. Natürlich kann der Hersteller mit Seriennummern und Verschlüsselung arbeiten, das bleibt ihm unbenommen. Allerdings darf er meine Eigentumsrechte nicht mal eben so nach Gutdünken pulverisieren. Mein Eigentumsrecht bezieht sich in diesem Fall auf die Fun ktion eines Drehzahlmessers. Auch ist der Hersteller je bereits für diese "Funktionalität" bezahlt worden, nämlich von dem Neukäufer des Fahrzegs, aus dem ich den Drehzahlmesser ausgebaut habe. Insofern besteht keinerlei Notwendigkeit, dass der Hersteller nun zum zweiten Mal für dasselbe abkassiert.

Das beißt sich!

Grüße, Tom

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor Nachtrag...
geschrieben von: günter d. ()
Datum: 16. Juli 2020 20:04

günter d. schrieb:
-------------------------------------------------------
> KBasil schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > günter d. schrieb:
> >
> --------------------------------------------------
>
> > -----
> > > Tach zusammen,
> > >
> > > gibt es ausser dem regelmässigen Reinigen
> oder
> > > Wechseln des Leerlaufventils noch mehr
> > > Möglichkeiten den Motor langlebiger zu
> machen?
> > >
> > > MfG
> > >
> > > Günter
> >
> >
> > Wäre mir so nicht geläufig, aber bin auch auf
> > die Antworten gespannt.
>
>
> Moin,
>
> so, jetzt habe ich Riesenservice gemacht (ja, auch
> alle 6 ZK selbst gewechselt), ca. 300 Euro an
> Teilen verbaut, und mein Cabrio macht einfach nur
> Spass.
>
> DZM muss ich noch freischalten lassen...bei Smart
> 40 Euro für 2 AW!!!
>
> Soundsystem hab ich da liegen...kommt auch noch
> rein.
>
> Kurzum: Das Schrauben an der Kiste macht mehr
> Freude als beim 124er.
>
> LG
>
> Günter

Moins,

also 10 Euro fürs Freischalten bei kleiner Smart-Werkstatt. Da will ich nicht maulen.

Aber mal eine Frage: "Apfelschorle" im Motoröl....hilft das gegen "Turbopfeifen" im kalten Zustand?

Gruß

Günter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor Nachtrag...
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 16. Juli 2020 23:08

günter d. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Aber mal eine Frage: "Apfelschorle" im
> Motoröl....hilft das gegen "Turbopfeifen" im
> kalten Zustand?

Da pfeift nicht die Wellenlagerung, sondern wahlweise die Schaufeln des Verdichterrades, oder es entsteht eine Luftschwingung im Ansaugluftweg. Entsprechend kann natürlich kein Ölzusatz hier etwas am Geräusch ändern.

Der Turbo des 450ers pfeift aber meiner Erfahrung nach nicht hörbar, sondern man hört ihn jammern und stönen wie ein Gespenst mit Zahnschmerzen. Sitzt denn das Plastik-Ansaugrohr, was zum Luftfilterkasten geht, noch richtig drauf?

Grüße, Tom

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor Nachtrag...
geschrieben von: günter d. ()
Datum: 18. Juli 2020 06:02

Diesel schrieb:
-------------------------------------------------------
> günter d. schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Aber mal eine Frage: "Apfelschorle" im
> > Motoröl....hilft das gegen "Turbopfeifen" im
> > kalten Zustand?
>
> Da pfeift nicht die Wellenlagerung, sondern
> wahlweise die Schaufeln des Verdichterrades, oder
> es entsteht eine Luftschwingung im Ansaugluftweg.
> Entsprechend kann natürlich kein Ölzusatz hier
> etwas am Geräusch ändern.
>
> Der Turbo des 450ers pfeift aber meiner Erfahrung
> nach nicht hörbar, sondern man hört ihn jammern
> und stönen wie ein Gespenst mit Zahnschmerzen.
> Sitzt denn das Plastik-Ansaugrohr, was zum
> Luftfilterkasten geht, noch richtig drauf?
>
> Grüße, Tom



Danke Tom Lolhammer

Sitzt.

Im übrigen habe ich in den letzten Wochen festgestellt:

Es ist kein Auto, sondern ein Smart.ROFL

Gruß aus Cabriobonn

Günter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Smart 450 55 PS...Lebensdauer Motor Nachtrag...
geschrieben von: günter d. ()
Datum: 21. Oktober 2020 12:23

günter d. schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> > Da pfeift nicht die Wellenlagerung, sondern
> > wahlweise die Schaufeln des Verdichterrades,
> oder
> > es entsteht eine Luftschwingung im
> Ansaugluftweg.
> > Entsprechend kann natürlich kein Ölzusatz
> hier
> > etwas am Geräusch ändern.
> >
> > Der Turbo des 450ers pfeift aber meiner
> Erfahrung
> > nach nicht hörbar, sondern man hört ihn
> jammern
> > und stönen wie ein Gespenst mit Zahnschmerzen.
> > Sitzt denn das Plastik-Ansaugrohr, was zum
> > Luftfilterkasten geht, noch richtig drauf?
> >
> > Grüße, Tom
>
>
>
Nun fast 4000 km abgespult. KEIN Ölverbrauch, nix reparieren müssen, kein Kampf gegen Rost und immer breites lächeln beim tanken.
>
> Günter

Optionen: AntwortenZitieren


This forum powered by Phorum.