Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Frei für Automobile Verirrungen aller Art... 
S204 und das Innenraumgebläse...
geschrieben von: Markus[LB] ()
Datum: 23. Februar 2019 15:39

Hallo zusammen,

also jetzt verzweifle ich an dem Ding endgültig.

Was ich gemacht habe: Handschuhfach ausgebaut (hört sich schlimmer an, als es ist) und das Gebläse ausgebaut. Das alte tat noch und quietschte, das neue rein. Alles bei Zündung aus versteht sich.

Alles wieder angeschlossen und dann Zündung ein. Gebläse läuft nicht. Regler bekommt Spannung auch auf der Steuerleitung da 3 bis 10 Volt je nachdem wie stark man das Gebläse einstellt. Kommt aber keine Spannung aus dem Regler, daher Verdacht: Regler defekt.
Bei Mercedes angerufen, ein Regler vorrätig also hin gefahren, mit neuem Regler macht das Gebläse aber auch keinen Mucks.
Netter Mitarbeiter hat mit drauf geschaut und Verdacht geäußert, dass die Steuerleitung einen Kabelbruch hat, da die Spannung auf der Steuerleitung sofort auf 0 zusammen bricht, wenn man eine Prüflampe anschließt. Kabel war auch an einer Stelle beschädigt, daher neues Stück "dickeres" Kabel eingelötet... Fehlerbild bleibt aber wie es ist.
Sicherungen im Sicherungskasten Motorraum und im Kofferraum kontrolliert, im Kofferraum steckt eine 5 A statt einer 7,5 A drin, aber die ist in Ordnung. "Sicherungskasten Cockpit" gesucht und nicht gefunden, da ist keiner... a080

Jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Normalerweise müsste man jetzt das Bedienteil der Klimaanlage ausbauen und das mal stromlos setzen damit sich das resettet?!? Ich habe aber keine Idee wie ich das ausbauen kann und auch dafür keine Anleitung.

Hat irgendjemand vielleicht noch gute Ideen?

Achja das alte und neue Gebläse funktioniert einwandfrei wenn man es direkt an 12 Volt hängt... das "alte" quietschte nur furchtbar...

Gruß Markus

Optionen: AntwortenZitieren
Re: ...jetzt kommt es ganz dicke... Spinnst
geschrieben von: Markus[LB] ()
Datum: 23. Februar 2019 16:32

Hallo zusammen,

also ein Behr Gebläse mit einem Motor der von Bosch hergestellt wurde mit Datumsstempel von 2018 funktioniert einwandfrei wenn man es direkt mit Strom beaufschlagt (Spender war der 140er) und läuft sofort...

Eingebaut im S204 geht nicht.

Das alte Gebläse tat auch keinen Mucks mehr...

Ich hab die Sicherungen für das Bedienteil gezogen (war glaub 12 vorne und 42 hinten) nachdem ich erst einmal den Sicherungsplan gesucht und auch gefunden hatte...

das alte Gebläse wieder angeschlossen und HURRA es läuft... ROFL

da neue Gebläse (Zubehör) geht nicht... altes Original von 2010 geht nach stromlosem Bedienteil (aber quietscht in Rechtskurven)... neues geht nicht... the finger smiley

Hm

Also falls mal jemand von Euch den Fehler hat, dass das Gebläse einfach nicht will und man misst den Strom der vom Regler kommt, dann kann man davon ausgehen, dass der Regler nur Strom liefert, wenn ein Gebläse angeschlossen ist und der Regler meint, dass das Gebläse auch toll ist...

Wenn mir jetzt noch jemand erklären könnte woran mein Auto erkennt, dass das Gebläse zwar von Behr mit Motor von Bosch ist, aber dennoch kein Original, das auch von Behr mit Motor von Bosch ist, dann wäre ich glücklich... ROFL

Ich hole mir am Montag ein Originales mit Stern drauf und hoffe, dass mein Auto das ohne zu Widerrede akzeptiert... Crazy

Gruß Markus,

da will man mal sparen und dann schraubt man den halben Samstag am Auto rum ohne dass man fertig geworden ist... eye rolling smiley

Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: Markus[LB] ()
Datum: 26. Februar 2019 06:42

… aber wenigstens funktionierts… Lolhammer

Merke: Nicht jeder Gebläsemotor wird vom Gebläseregler mit Strom versorgt. Da ist der Regler schon wählerisch mit welchem Teil er zusammen arbeitet…

Wo jetzt aber der Unterschied zwischen den Gebläsemotoren liegt ist mir rätselhaft… beide von Behr mit Motoren von Bosch...

Alle Motoren laufen wenn man die direkt mit Strom (z.B. aus einer Autobatterie) versorgt, aber der Regler gibt nur den Originalteilen Strom.

Theoretisch müsste ich ja einmal die Stromaufnahme messen, ob da ein Motor möglicherweise zu viel zieht?!? Ich habe aber keine Lust meinen Mulitmeter zu schrotten… ROFL

Gruß Markus

Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: Wolfgang/Wien ()
Datum: 27. Februar 2019 06:54

Grüß euch!

Wieviele Anschlusskontakte haben die Motoren?

Vielleicht ist da irgendwo ein passives Bauteil (Widerstand) verbaut der dem Regler sagt "original" (= teuer bezahlt)?

Grüße aus Wien

Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 28. Februar 2019 19:46

So nebenbei Fluidfilm in das Lager vom alten Gebläse und es ist Ruhe. Hat schon beim W124 geklappt und beim SLK.

Tschüss



"Hauptsache Platz"!


Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 28. Februar 2019 19:55

T_Uwe schrieb:
-------------------------------------------------------
> So nebenbei Fluidfilm in das Lager vom alten
> Gebläse und es ist Ruhe. Hat schon beim W124
> geklappt und beim SLK.
>
> Tschüss

Also ich nehm ja FluidFilm auch für alles mögliche. Zum konservieren sowieso und um historische Armaturenbretter und Türdichtungen weich und geschmeidig zu halten, auch Gummifußmatten machts ordentlich flutschig und frisch geduschtes Hundefell wird wieder schön wasserabweisend und wie neu und erst Pullover, die schon lange nicht mehr mit Perwoll gewaschen wurden. Aber ob das Zeug als Schmiermittel für hochbelastete (Drehzahl) Gleitlager so die erst Wahl ist, also da hab ich doch gewisse Zweifel.

Aber besser als nix isses natürlich. smiling smiley

Grüße, Tom

Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 01. März 2019 21:06

Glaub mir, das funktioniert super!



"Hauptsache Platz"!


Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: Markus[LB] ()
Datum: 06. März 2019 10:20

Hallo zusammen,

@Wolfgang: die Motoren haben zwei Anschlusskabel, Masse und Plus. Mehr nicht. a080

Original "alter" Motor ist "Made in Germany" by Bosch und der Zubehör "Made in Hungary" auch von Bosch... den neuen Originalen hab ich nicht auf gemacht, war mir zu blöd.

@Uwe, da geht auch Motoröl* und alles andere… wenn man leicht bei kommt ist das auch eine Lösung, falls es wieder quietscht, dann eben neu schmieren. Wenn man aber erst einmal auf der Beifahrerseite alles ausbauen muss, dann macht das eben weniger Spaß.

Die Welle vom alten Motor war übrigens schon ziemlich verrostet und es war eine staubige Angelegenheit, also ein Teil der Kohlen vom Motor schon runter…

Gruß Markus

*weil man Motoröl zur Not auch in größeren Mengen unterwegs dabei hat... Peilstab raus und da hängt dann der eine oder andere Tropfen, was ausreichend ist für das Lager des Lüfters… würde ich jetzt wegen "Quietschen" nicht machen aber wenn es schon so stark Quietscht, dass es nicht mehr läuft dann schon… Lolhammer

Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 09. März 2019 04:45

Moin

Mit dem Motoröl hast Du bestimmt recht! Ich habe das noch beim S203 vor mir. Ich sehe ihn zumindest von der Filter Seite aus aber ob ich da ans Lager hin komme weis ich noch nicht. Ich werde Bilder machen wenn mal das WE und gutes Wetter und grenzenlose Lust am Auto zu schrauben aufeinandertreffen.

Tschüss



"Hauptsache Platz"!


Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: Markus[LB] ()
Datum: 12. März 2019 10:40

Hallo Uwe,

>Ich habe das noch beim S203 vor mir.

Hmm beim S202 war es ganz einfach das Gebläse zu tauschen…

aber vom Innenraumfilter aus kam man definitiv niemals an das Lager... da kannst Du Dir doch höchstens das Lüfterrad versauen. Das Ding muss raus damit man bei kommt und am Besten noch das Gehäuse vom Gebläse selbst abschrauben (selbsterklärend und schnell gemacht).

wenn es beim S203 gut gemacht ist, dann bekommst Du das Gebläse raus ohne dass da viel abgebaut werden muss. Wie beim S202 eben… wenn es wie beim S204 ist, dann viel Spaß… a080

Gruß Markus

Optionen: AntwortenZitieren
Re: über 300 €...
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 13. März 2019 19:41

Ich werde auf alle Fälle berichtenFlex



"Hauptsache Platz"!


Optionen: AntwortenZitieren


This forum powered by Phorum.