Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Frei für Automobile Verirrungen aller Art... 
W245 B-Klasse kaufen?
geschrieben von: Martin_300CE+E ()
Datum: 18. September 2016 20:27

Servus!

Der Fuhrpark soll Zuwachs bekommen und dabei hab ich ein Auge auf den W245 B200 mit 2Liter Benziner und Autotronic Automat geworfen.
Diese Kombination scheint mir mit 136PS brauchbar für längere Landstraßenfahrten zu sein.

Der Wagen den ich ausgesucht habe, ist Bj.10/2010 und gut 60Tsnd km gelaufen.
Klimatronic, kleine Command-Navi, Tempomat usw. sind auch mit dabei.

Habt ihr ein paar Tipps&Tricks was ich mir im Detail ansehen sollte, wenn ich den Wagen checke?

Denke der Automat wird einen Ölwechsel brauchen. Rost an üblichen Stellen checken ist auch klar - gibts am "B" irgendwelche Rostnester, wo man genau nachsehen sollte?

Hat der B eine "richtige" Feststellbremse mit Backen in den Trommeln der hinteren Bremsscheibe oder auch so ein Spielzeug wie die VAG-Fahrzeuge?

Ist die stufenlose Automatik grundsätzlich standfest, wenn man sie ordentlich wartet?

Hab schon diverse Foren durchstöbert, da scheint mir aber das Volk eher mit der rosaroten Brille von den Erfahrungen mit der B-Klasse zu schreiben. Wenn´s so ein problemloses Auto wäre, hätte ich aber auch nichts dagegen Crazy

Bin schon auf Eure Gedanken zum angedachten Neuerwerb gespannt spinning smiley sticking its tongue out

Grüße Martin



...habe immer das richtige Problem zu jeder Lösung...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.09.16 20:33.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W245 B-Klasse kaufen?
geschrieben von: Lexycab ()
Datum: 18. September 2016 20:44

Moin,

Kenn die B-Klasse allgemein nur als gut. Für MB- Verhältnisse für MEIN Empfinden überdurchschnittlich.

Gruss
Möcht trotzdem keine. Liegt aber ausschließlich am Design

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W245 B-Klasse kaufen?
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 19. September 2016 18:26

Hallo Martin

Wenn Du die richtige Einstellung zu dem Wagen hast dann ist es ein Super Fahrzeug.
Ich habe ja den B (bei uns heist er RENTNER) als 200CDI mit 140PS seit gut einem Jahr.
Im Prinzip kommt der der Eierlegendenwollmilchsau schon ziemlich nahe. Sehr grosser, sehr variabler Innenraum (mein Mountain Bike passt ohne Vorderrad Abbau rein). Sitze vorne gut und auch für 400KM am Stück geeignet (ich habe allerdings die Orthopädischen). Die Leute die schon hinten mit gefahren sind haben sich auch nicht beschwert. Dank variablem Laderaumboden bekommt man da "unten" echt viel unter! Sitzpostion ist schon hoch und wenn man es mal im Kreuz hat weis man (ich) das zu schätzen.
Die Sitzheizung der Sitzfläche geht gerne mal kaputt. Die Klima bekommt den Innenraum gut gekühlt. Dank el. Zuheizer wird es innen schnell warm aber so was hat der Benziner nicht (nötig).
Die Lenkung stellt sich extrem schnell zurück was für den Kugelumlauflekungsgewöhnten Mercedes Fahrer sehr ungewohnt ist.
Das Fahrwerk ist auch auf schlechteren Strassen gut aber im Gegensatz zum W124 straff. Die Federn hinten brechen gerne mal aber das ist ja Mercedes Typisch. Der Innenraum hat jetzt nicht das Typische Mercedes Ambiente, liegt aber durchaus auf Niveau der Mitbewerber. Ansonsten alles drin was so Standard ist Heute wie Regensensor, Tempomat, Lichtautomatik usw!
Autronic? Die ist die Automatik die man immer gesucht hat. Kein Schaltrucken usw. Auch manuell Super zu schalten. Im B schalte ich extrem gerne!!! Leider wurde das System nicht weiter entwickelt was wohl daran liegt das es nicht so gut mit hoher Motorleistung zurecht kommt.
Was Du im Auge behalten solltest ist die bescheidene Zugänglichkeit von manchen Verschleißteilen! Wasserpumpe, Lima, Anlasser, Spanneinrichtung und Keilriemen sind so eine Sache und eigentlich wird da immer der Motor abgesenkt. Mach mal die Unterbodenverkleidung ab (Hebebühne) und konserviere den Wagen zu Tode. Tankfüllrohr und Bremsleitungen gammeln da gerne weil der ganze Dreck da rein gesaugt wird. Auch der Rest vom Wagen darf gerne mit Wachs geflutet werden. Schau im Motorraum nach dem rechten Federbeindom. Da gammelt es gerne unter der Dichtmasse.Bilder zum B Rost gibts im Netz genügend!
Ersatzteile sind günstig zu bekommen da der B auch als Taxi läuft. Auch die Reifengrösse ist Standard = günstig.
Die Lackgüte ist auf dem Dach und Motorhaube nicht so dolle (Glanz), der Rest ist OK. Im Radlauf hinten sammelt sich gerne Dreck, die Radläufe vorne leiden sehr unter Steinschlag. Das Halteband des Auspufftopf gammelt gerne weg aber gibts auch günstig als Ersatz.
Wenn Du den Wagen als Nutzfahrzeug siehst der halt auch einen Stern hat dann kannst Du mit dem "Rentner" glücklich werden.
Wenn Du mit der Mercedes Brille einsteigst wird das nichts.

Tschüss



"Ein Wölfchen in Ehren kann niemand verwehren"!




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.16 18:38.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W245 B-Klasse kaufen?
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 19. September 2016 18:42

Ach ja die Bremse! Ist alles noch klassische Technik, nix Elektrisch!



"Ein Wölfchen in Ehren kann niemand verwehren"!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W245 B-Klasse kaufen?
geschrieben von: Martin_300CE+E ()
Datum: 24. September 2016 22:05

Servus!

Vielen Dank für Eure Infos zu der Sache!

Habe mich jetzt schon ein wenig näher mit dem "B-Klässle" beschäftigt und ich sehe das Fahrzeug durchaus auch als Nutzfahrzeug, zuweilen auch noch die A-Klasse im Raum steht.
Gebraucht kosten aber beide ähnlich viel und darum wird´s die B-Klasse werden, die man viel öfters mit dem zwei Liter Benziner sieht und auch mehr Laderaum hat.
In Sachen Rost gibt es wohl wirklich sehr unterschiedliche gepflegte/genutzte Fahrzeuge.
Was die Zugänglichkeit der Verschleißteile am Motor angeht, dachte ich mir schon, dass dieses sozusagen fast unter dem Auto liegende Aggregat nicht so einfach zu Warten sein wird, wie ein Längs eingebauter Motor im 124er.
Kriege ich aber sicher auch alles hin - hatte schon Fahrzeuge mit quer eingebautem V6 mit Frontantrieb-Automatik und zuschaltbarem Allradantrieb fürs Heck a080

Das stufenlose Getriebe kenne ich schon aus einem Nissan, da fuhr sich das durchaus angenehm, gut passend zum nicht so starken Motor. Einzig die "Gedenksekunde" beim Kick-Down war gewöhnungsbedürftig. Das geht eben bei einem Automat mit Schaltstufen direkter, außer es ist ein DSG-Getriebe Crazy

Jetzt geht die Suche nach einem gutem Wagen also los - mal sehen, was mir demnächst zulaufen wird cool smiley

Grüße Martin



...habe immer das richtige Problem zu jeder Lösung...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W245 B-Klasse kaufen?
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 25. September 2016 07:02

Hallo Martin

Bei uns hier ist es auch so das der B auf dem Preisniveau des A liegt.
Ich wollte damals auch einen Benziner aber die gibt es hier nicht so oft gerade als 200! Heute wirst Du kaum noch Fahrzeuge finden die nicht Nachbehandelt sind bzg. Rost. Da wurde grosszügig alles getauscht! Auch meiner hat neue Türen und einen neuen Koti. Lediglich Motorhaube und Heckklappe sind Original. Leider wurde das wohl nicht immer Dokumentiert bei Mercedes oder die Händler haben da andere Wege gefunden um die Rostschäden abzuwickeln. Ein sicheres Zeichen das etwas gemacht wurde sieht man an der Art der Nahtabdichtung. Original sind die Raupen nicht glatt. Tauschteile haben eine glatte Abdichtung.

Interessant sind die zum Teil hohen Laufleistungen gerade der Taximodelle die fast alle die Autronic haben, Das geht von 250.000 bis weit über 500.000KM. Selbst bei Uns in der (Klein) Stadt laufen einige B als Taxi. Wenn man die Innenräume anschaut machen die auch nach Jahren im Taxenbetrieb eine gute Figur.
Vielleicht hat es bei Euch in der Gegend auch Taxiwerkstätten die eine B Taxe in Wartung haben, da kannst Du ja mal fragen was die alles tauschen/warten müssen das die lange laufen. Regelmäßiger Getriebeölwechsel dürfte hier schon viel bringen.
Ich habe in einigen Taxiforen quer gelesen und die Meinungen gehen auseinander bzg. B Klasse. Wie immer sind die einen Zufrieden und den anderen kommt so was nicht auf den Hof. Die Wartungskosten und Standzeiten wegen Werkstatt Aufenthalt sind wohl höher als bei einer C Klasse. Hier schlägt wohl das Frontmotor, Frontantrieb Konzept durch. Der C ist aber gleich eine Nummer Grösser und Teurer.

Denke dran das der Wagen wenig Bodenfreiheit hat (wenn er voll besetzt ist) aber zum Gelände fahren hast Du ja andere Wagen.

So, jetzt viel Spass bei der Suche und noch mehr Spass beim fahren mit dem Raumwunder. Meiner geht Morgen endlich in die Werkstatt um einen neuen Keilriemen, Generatorfreilauf usw. zu bekommen. Ich habe schon "Rentner" Entzug! Solange schönes Wetter war konnte ich SLK fahren aber jetzt wird es Herbst und ist schon ordentlich kalt morgens und irgendwie macht B fahren auch Spass (kaum zu Glauben).

Wenn es so weiter geht kauf ich mir noch einen Elektro BLolhammer



"Ein Wölfchen in Ehren kann niemand verwehren"!

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W246 B-Klasse gekauft Crazy
geschrieben von: Martin_300CE+E ()
Datum: 11. Oktober 2016 13:29

Servus!
Nach einigem hin und her und weil´s doch schon etwas eilig war, den Fuhrpark noch vor dem Winter zu erweitern, ist es jetzt eine recht neue W246er B-Klasse geworden:

B200 mit dem 1,6L Turbo-Benziner und 6-Gang Handschaltung, Xenon, E-Aussenspiegel, "Selbsteinparker", "Abstandsradar" und dazu Sportpacket samt Sitz-Memory und den Orthopädischen Sitzen Wie Geil

Das Ganze ist knapp 4Jahre alt und 34Tsnd km gelaufen. Oben, unten, drum herum sieht das Auto neuwagenmäßig aus und wurde wohl zum Verkauf gut aufbereitet.
Was ich von unten auf der Hebebühne so sehen konnte, ist es zum Glück kein Salzhering, obwohl dort und da ein wenig Konservierung nicht schaden wird (kommt demnächst noch).
In Sachen Fahren ist der erste Eindruck überraschend flott und trotzdem komfortabel, zumindest kam der "Kleine" meinem ML bei der Überführungsfahrt immer gut hinterher.
Demnächst wird noch ein kleiner Service gemacht, Ölwechsel ist bei meinen Autos nach Kauf immer obligatorisch, den wir wissen: vertraue keinem Serviceheft! Schrauben

Mal sehen, wie sich der Neue im Fuhrpark so macht, ich werde berichten.

Grüße Martin



...habe immer das richtige Problem zu jeder Lösung...

Optionen: AntwortenZitieren
Re: W246 B-Klasse gekauft Crazy
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 11. Oktober 2016 19:43

Nabend

Bestimmt keine schlechte Wahl. Gibts auch als Allrad! Und als Stromer (wenn ich das Geld hätte).

Viel Spass



"Ein Wölfchen in Ehren kann niemand verwehren"!

Optionen: AntwortenZitieren


This forum powered by Phorum.