Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Frei für Automobile Verirrungen aller Art... 
A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: Ewald ()
Datum: 06. August 2014 07:42

Hallo Leute

jetzt mal ne grundlegende Frage:

A170CDI 2004 hat starken Leisteungsverlust.
Wie erkenne ich, das der Turbolader tatsächlich kaputt ist?
Gibts ein paar 100%ige Symptome die alles andere Ausschliessen.

VG Ewald



230CE Bj. 1987 200.000km, 5 gang, Klima, rauchgraumetallic, H-Anwärter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: Peter 250TD [KA] ()
Datum: 06. August 2014 07:49

Du hast die Unterdrucksteuerleitungen bereits kontrolliert?



=======================================================
Ich möchte sanft schlafend sterben wie mein Opa, nicht kreischend und schreiend wie sein Beifahrer.
________________________________________________________

Grüße aus der Baustellenhaupt- und Fächerstadt

Peter

"Das Netz ist wie ein verschwitzter Schuh: Was da mal drin ist, lebt ewig“. (Joshua Cohen)

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: grusler ()
Datum: 06. August 2014 22:35

Eher nicht, gibt auch verschiedene Turboladerschäden mit verschiedenen Symptomen.



Was sagt der Fehlerspeicher?


Unterdruckleitungen ok?
Ladedruckschläuche bzw. Ladedruckführung ok?


Gruß
Max

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: Ewald ()
Datum: 07. August 2014 05:23

Hi,
ich hab den Fehlerspeicher ausgelesen, aber irgendwie nichts plausibles gefunden was auf Turbo defekt hinweist, eigentlich keine Fehler?

Auto hatte plötzlich Leistungsverlust, gefüllte 50 PS, keine Motor MKL.

Im einem Schlauch, ich glaube zu Lufi was stark ölig...

Schläuche und Kabel hab ich gestern gechckt, sollte alles passen.

Werd heute noch mal ne vorsichtige Probefahrt machen.

VG Ewald



230CE Bj. 1987 200.000km, 5 gang, Klima, rauchgraumetallic, H-Anwärter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: grusler ()
Datum: 07. August 2014 09:38

Öl in den Ladedruckschläuchen ist in Ordnung, das haben alle Turbos nach ner Zeit so. Also so lang mans nicht herauskippen kannCrazy


Hört man denn beim Gasgeben was zischen? Also dass er versucht, Ladedruck aufzubauen, aber wegen ner Undichtigkeit nix schafft? Der "letzte" Schlauch zum Saugrohr solls gerne sein.

Und der Unterdruckschlauch zur Dose am Turbo, den man fast gar nicht sieht, der wenn abgesprungen oder kaputt ist, gibts auch das Problem.

Oder wie beim 124er, der Klassiker, der für "defekte" Getriebe und Motoren sorgt, Unterdruckschläuche und -ventile siffig/verstopft.

Gruß
Max

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: Ewald ()
Datum: 07. August 2014 10:08

Thanks Max,

kann ich da mal mit Bremsenreingerspray mein Glück versuchen?
Da zischt auch nix. Springt an, läuft rund, aber keine Kraft, keine Qualm aus dem Auspuff, nix. Nagelt schon vor sich hin. Ich kanns noch nicht glauben, das der Turbo zickt?
Hast Du schon mal mit der Firma in Eckenthal was zu tun gehabt, die Turbos reparieren?
Es wurde vor einiger Zeit der Dieselfilter gewechselt...
Es laufen Luftblasen in dem durchsichtigen Schlauch Richtung Fahrerseite. Ist das der Vorlauf zur Pumpe? Das ist mir gestern aufgefallen. Kanns am Dieseldruck (Hochdruckpumpe hab ich schon ofters gelesen, oder AGR-Ventil) liegen?
Ich war nicht dabei, als er verreckt und kraftlos geworden ist.
VG Ewald


grusler schrieb:
-------------------------------------------------------
> Öl in den Ladedruckschläuchen ist in Ordnung,
> das haben alle Turbos nach ner Zeit so. Also so
> lang mans nicht herauskippen kannCrazy
>
>
> Hört man denn beim Gasgeben was zischen? Also
> dass er versucht, Ladedruck aufzubauen, aber wegen
> ner Undichtigkeit nix schafft? Der "letzte"
> Schlauch zum Saugrohr solls gerne sein.
>
> Und der Unterdruckschlauch zur Dose am Turbo, den
> man fast gar nicht sieht, der wenn abgesprungen
> oder kaputt ist, gibts auch das Problem.
>
> Oder wie beim 124er, der Klassiker, der für
> "defekte" Getriebe und Motoren sorgt,
> Unterdruckschläuche und -ventile
> siffig/verstopft.
>
> Gruß
> Max



230CE Bj. 1987 200.000km, 5 gang, Klima, rauchgraumetallic, H-Anwärter

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: teemobil ()
Datum: 08. August 2014 17:58

moin,

Fehlerspeicher auslesen, LMM prüfen, Unterdruckschläuche.

viele Grüße Henning

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: Wolfgang/Wien ()
Datum: 09. August 2014 13:22

Hello!

Üblicherweise gehen mit höherer Laufleistung die verstellbaren Turboschaufeln fest wodurch die Motoren zu hohen Ladedruck aufbauen und in den Notlauf gehen.

Zumindest ist es bei vielen anderen, dem A170 ähnlichen Fahrzeugen so.

Ich würde einmal prüfen ob die Turboschaufeln beweglich sind (das gibts einen Reinigungsspray) bzw. ob die Ansteuerung dieser Schaufeln (Unterdruck? Stellmotor?) in Ordnung ist.

MECHANISCH wird ein Turbo nicht so leicht kaputt.

Grüße aus Wien

Optionen: AntwortenZitieren
Re: A170CDI W168 Turboladerschaden ?
geschrieben von: Ewald ()
Datum: 10. August 2014 10:44

Hallo und schöenen Sonntag

danke für die Infos, ich werde mal die Punkte durchgehen.
Wenns ne Lösung für mein Problem gibt, berichten.

VG Ewald



230CE Bj. 1987 200.000km, 5 gang, Klima, rauchgraumetallic, H-Anwärter

Optionen: AntwortenZitieren


This forum powered by Phorum.