Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Frei für Automobile Verirrungen aller Art... 
Öllampe im Passat 3B blinkt, geht dann aus.
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 15. Oktober 2011 14:17

Guten Morgen, Herrschaften.

Im Passat - Forum wurde meine Frage gelöscht, deshalb versuche ich es hier:

Passat 3B Variant, 1.9 TDI, 90 PS, BJ 2000, 217.000km.

Öllampe blinkt (nicht immer, aber oft) nach dem Anlassen 5x, geht dann aus. Während der Fahrt geht sie weder an, noch blinkt sie.

Die Öllampe hat zwei Leuchtfarben: Gelb und Rot. Laut Bedienungsanleitung bedeutet rot: "Öldruck zu niedrig"

Das gelbe Blinken kann ich in der Bedienungsanleitung nicht finden. Weiß jemand, was es bedeutet?


Danke im Voraus,

Passat - Neuling Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Öllampe im Passat 3B blinkt, geht dann aus.
geschrieben von: Kandis[LER] ()
Datum: 15. Oktober 2011 16:20

hi,
hattest folgenden thread schon gefunden ?
augenscheinlich sind aber die vw fahrer technisch eher etwas unbewandert.
die antwortqualitaet wie bei uns gewohnt konnte ich auch nicht auftreiben.

5 mal blinken

gruß
kandis



.....................................................................................................................................


E220T 07/1993 512 / Leder Champignon.

E320C 10/1993 Weiß /Leder Champignon.



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Optionen: AntwortenZitieren
Vergessen:
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 15. Oktober 2011 17:57

Ölstand hab ich natürlich kontrolliert. Ist kurz unter Maximum.

vergessliche Grüße
Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Öllampe im Passat 3B blinkt, geht dann aus.
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 16. Oktober 2011 20:57

Hi Kandis,

Den Thread hatte ich gefunden, ich finde aber, dass er keinen Aufschluss über die Bedeutung des Blinkens gibt. Da wird spekuliert von "macht nixx, weiterfahren" bis "Um Gottes Willen, schnell in die Werkstatt".

Das Blinken muss ja bestimmte Fehler anzeigen, und die wüsste ich gerne - nach dem Schema:

Kann bedeuten:
- Ölstand zu niedrig
- Fahrertür offen
- Motor ist explodiert
...

Es scheint sich darauf einzugrenzen, dass der Öldruck zu niedrig sein KÖNNTE, ob es nun aber die Pumpe ist (dann würde ich das Blinken auch während der Fahrt erwarten) oder nur der Geber einen Treffer hat oder das Sieb verschmutzt ist? Das werde ich als Klebebandakrobat wohl nur durch eine Werkstatt oder fachkundige Hilfe klären können.

Kostet halt wieder Geld, das ich eigentlich nicht habe.

Werde evtl. morgen einfach mal bei VW vorbeifahren und dumm nachfragen - hoffe, die nehmen mir nicht gleich die Kiste auseinander :-)

Beste Grüße
Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Antwort von VW
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 17. Oktober 2011 13:38

War heute bei VW, Auskunft nach Auslesen des Fehlerspeichers: Kühlmitteltemperaturgeber defekt, einfach weiterfahren, das Fahrzeug hat 2 davon. Ersatzteil kostet ca. 30 Euro.

Vorerts also keine Gefahr für Leib und Leben meines Fahrzeugs :-)

Grüße

Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Öllampe im Passat 3B blinkt, geht dann aus.
geschrieben von: Wolfgang/Wien ()
Datum: 17. Oktober 2011 16:01

Hello!

Gelb bedeutet zu niedriger Ölstand (müßte eigentlich eine eigene Leuchte sein).

Bei dir zeigt die Lampe einen zu geringen Öldruck an---vermutlich ein Fehler in einem Sensor oder du hast wirklich zuwenig Öldruck (ölfilter?).

Grüße aus wien

Optionen: AntwortenZitieren
Re: Öllampe im Passat 3B blinkt, geht dann aus.
geschrieben von: T_Uwe ()
Datum: 17. Oktober 2011 18:57

Hi

Was ist den das für eine Aussage?
Wenn da zwei Fühler drin sind hat das doch seinen Grund[[fassen]]

Tschüss

Optionen: AntwortenZitieren
VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Joachim ()
Datum: 17. Oktober 2011 19:58

Hallo!

So ganz versteh ich das jetzt nicht. War das nicht die Ölkontrolle die da wie wild blinkt. Was soll das mit einem defekten Kühlmitteltemperaturgeber zu tun haben?

Viele Grüße
Joachim



Viele Grüße
Joachim

124.083, EZ 07/88
124.042, EZ 10/94
124.060, EZ 03/97

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 17. Oktober 2011 20:04

Tja,

so hat man es mir erklärt... Aber Ölfilter wechseln sollte ja sogar ICH hinbekommen, schätze ich mal...

Nur mal zum Testen, obs dann weiterblinkt.

Grüße
Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Wolfgang/Wien ()
Datum: 17. Oktober 2011 20:15

Hello!

Ich würde eher den Öldruckgeber wechseln, auch das bringst du selber zusammen, du brauchst nur jemand der dir mit dem Finger auf den richtigen der beiden hinzeigt.

VW hat seit ewigen Zeiten eine "dynamische Öldrucküberwachung". Die messen nicht nur den Leerlaufdruck (und lassen ein Lämpchen aufleuchten)sondern auch den Druck bei einer gewissen höheren Drehzahl (daher auch zwei Sensoren)und geben dann ein akustisches Signal.

Eigentlich eine tolle Sache! Und das seit dem 1er Golf!

Und nochwas! Selbst auf die Gefahr hin das ich jetzt wieder zurecht gewiesen werde, ABER hüte dich vor VW Werkstätten.....

Zuerst immer D O R T nachlesen und erst DANN zu VW!!

Grüße aus Wien



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.11 20:20.

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 17. Oktober 2011 20:45

Danke Dir vielmals, Wolfgang!

"Dieselschrauber - Community" klingt sympathisch, da werde ich mich mal einlesen. Vielleicht sind die Leute dort auch netter als im passat3b - Forum...

Öldruckgeber wechseln also - es ehrt mich, dass Du mir das zutraust! Mal sehen, wo ich die beiden finde, welcher der zu wechselnde ist und ob ich dabei eine Katastrophe anrichte :-)

Beste Grüße nach Wien,
Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Wolfgang/Wien ()
Datum: 17. Oktober 2011 21:58

Hello!

Geh zu dem Dieselschrauber-Forum und gib in die Suchmaske deine Motorkennbuchstaben und den Sucbegriff: "Lage Öldruckschalter" ein und du wirst den Schalter beschrieben finden.

Die Motorkennbuchstaben sind beim TDI enorm wichtig, am besten schreibst du sie dir auf (oder merkst sie dir, sind ja nur drei), du wirst sie immer brauchen.

Der Öldruckschalter ist durch seine "Farbe" gekennzeichnet....

Der Wechsel ist wie eine große Schraube raus-und reindrehen, supereasy!

Und nur leicht zuschrauben, also nicht anknallen...

Grüße aus Wien

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Pilger ()
Datum: 18. Oktober 2011 09:33

Hi Wolfgang,

Danke für Dein reges Interesse! Mein(e) Motorkennbuchstabe(n) sollten laut dieser Liste "AHH" sein.

Ne Frage hab ich noch: Der eine schreibt / sagt "Öldruckgeber", Du schreibst "Öldruckschalter". Was ist der Unterschied (gibt es einen?)?

Ohne geringstes Verständnis für die Sache kann ich nämlich nicht sinnvoll weitersuchen oder mich informieren.


Allerbesten Dank & Grüße,
Florian



Mein Name ist Florian.

Ich besitze weder die Kenntnisse noch das Werkzeug
um ein Auto fachgerecht zu reparieren.
Aber ich kann meisterhaft mit Klebeband umgehen.

Früher hatte ich einen 230TE von 1988, den ich mit gerade einmal 300.000 km verkauft habe.
Er war natürlich in Bestzustand, bis auf die Rostlöcher und den Gestank im Innenraum.
Jetzt habe ich einen Passat Variant TDI von 2000
und trauere dem Wohnzimmergefühl ein wenig nach.
-edit: momentan S210 220 CDI Bj '98

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Wolfgang/Wien ()
Datum: 18. Oktober 2011 09:53

Hello!

Ein Öldruckgeber gibt dir ein dem Öldruck entsprechendes Signal, also höherer Öldruck= anderes Signal, niedriger Öldruck= wieder anderes Signal

Ein Öldruckschalter gibt dir bei einem definierten Öldruck ein Signal.

Du hast mit großer Wahrscheinlichkeit einen Öldruckschalter, ich vermute aber er wird gerne auch Öldruckgeber genannt. vermutlich ist das gleiche gemeint, der korrekte Ausdruck ist aber --schalter.

Wegen dem Motorkennbuchstaben verlaß dich nicht auf eine Liste, sondern schau in deine Kfz-Unterlagen (Fahrzeugbrief etc.). Es gibt beim TDI dutzende Versionen.
Am besten schreibst du dir die Motorkennbuchstaben und die Fahrgestellnummer als sms ins Handy und speicherst sie dort ab...

Grüße aus Wien

Optionen: AntwortenZitieren
Re: VW-Werkstätten[[kratz]]
geschrieben von: Fred [MB] ()
Datum: 18. Oktober 2011 10:02

Dazu möchte ich noch anmerken, dass man sich auch nicht auf das EPC von VW (ETKA) verlassen sollte. Da ist auch öfters Rätselraten angesagt.

Fred

Optionen: AntwortenZitieren
Motorkennbuchstaben
geschrieben von: Lars E220T [N] ()
Datum: 30. Oktober 2011 23:43

Hallo Florian,

Deine Motorkennbuchstaben kann ich Dir gerne raussuchen, wenn Du mir die Schlüsselnummern Feld 2.1 (Herstellerschlüsselnummer vierstellig) und 2.2 (Stellen 1 - 3 Typschlüsselnummer, Stellen 4 - max. 8 Ausführungsschlüsselnummer) laut Fahrzeugschein nennst.

2.1 dürfte bei Dir "0603" lauten.

Gruß

Lars



Morgen ist der Tag vor übermorgen - also gestern :-)



Optionen: AntwortenZitieren


This forum powered by Phorum.