Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
Mäßiger Erfolg
geschrieben von: Typ ohne Namen ()
Datum: 22. Juni 2022 00:22

Hab ich mal gemacht - nach einer ganzen Umdrehung (hatte ich extra markiert) war der Leerlauf wieder halbwegs normal.
Dann ein wenig im Stand tuckern lassen, der Leerlauf stieg wieder langsam auf zu hohe Werte.
Wenn man den Motor kurz aus- und wieder angemacht hat, lagen im ersten Moment nur 500 Umdrehungen an, bis es langsam wieder angestiegen ist.
Quasi wie vorher auch, nur um ein paar Umdrehungen langsamer.

Mit ELR wurde es dann richtig komisch. Momentan gibt die ELR ungeachtet der Drehzahl nochmal 30-50 U/min drauf, obwohl es eh schon über dem Regelbereich ist.
Nach 10km Fahrt war es ganz seltsam: Der Leerlauf ging alle 3 Sekunden zwischen 500U/min und 750U/min hin und her.
Wieder nach Hause, ELR abgesteckt, da blieb der Leerlauf plötzlich bei 500. Ich dachte schon, der Fehler mit der hohen Drehzahl hat sich in Luft aufgelöst. Da wollte ich die Schraube wieder etwas zurückdrehen, allerdings ging der Leerlauf dann schon wieder hoch, als ich die Schraube nur berührt hatte.

Seltsame Sache, vielleicht doch ein blockierter ELR-Stellmagnet?
An die DHV habe ich halt geglaubt, weil ich das am 200D auch mal so ähnlich hatte, aber bei weitem nicht so krass.
Wenn man die Lenkung einschlägt, sagt der Leerlauf jetzt übrigens knapp unter 500.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Nach DHV-Abdichtung: Leerlauf zu hoch 227 Typ ohne Namen 19.06.22 23:26
Re: Nach DHV-Abdichtung: Leerlauf zu hoch 85 KonniBmaster 20.06.22 20:01
Mäßiger Erfolg 83 Typ ohne Namen 22.06.22 00:22
Re: Mäßiger Erfolg 82 KonniBmaster 23.06.22 19:20
Re: Mäßiger Erfolg 78 Typ ohne Namen 24.06.22 15:15


This forum powered by Phorum.