Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten
geschrieben von: Gunter M ()
Datum: 07. Juni 2022 18:27

Hallo Leute,

jetzt muss ich doch auch mal fragen und um Hilfe bitten:

ich habe ähnliche warmlaufprobleme wie in dem M104 Beitrag beschrieben - fing an nach 2 Jahren Corona - 1 Jahr lang Beschränkungen, also nur alle paar Wochen mal den Motor warmlaufen lassen ohne viel zu fahren!

Wahrscheinlich >Kondensation im Tank?

Motor springt sofort an! warm oder kalt
läuft einwandfrei bis etwa 60-70 Grad - dann "verschlucken" bei Beschleunigung, besonders "Bergauf" unter Last.
"wie ein Sack Nüsse!"

Ist besser geworden mit Zusatz von "ESD-Reiniger im Tank, aber immer noch vorhanden.

Fzg hat KEINEN Kat, keine Lambda-Sonde

Was ich bisher gemacht habe -
neue Zündkabel und Kerzen
Verteilerdeckel und Finger geprüft - alles sauber - 10k Km alt
Unterdruckschläuche am LMM neu
LMM Dichtung 10k Km alt
LMM Poti 10k Km alt
Temp. Fühler 4polig geprüft - zeigt Sollwerte! also noch nicht erneuert (habe Neuen hier liegen)
Temp. Fühler Ansaugstutzen neu
ÜSR Neu

Kaltlaufregler hat er nicht - soweit ich weiss... - wie sieht dss Ding aus?

Neue Zündspule habe ich da - sollte man die wechseln auf verdacht?
(Motor läuft aber einwandfrei solange Kalt! - springt beim ersten Sclüsseldreh an!)

Was ist ein "MOT Ventil"? hat der 103 sowas?
sollte ich mal den AktivKohleFilter prüfen?
(wahrscheinlich seit 31 Jahren da drin!)

Fragen über Fragen - aber ich habe ein Problem dass -
a) ich komme mal wieder nicht in meine WIS und EPC
b) werde alt und meine grauen Zellen verabschieden sich! -
kann nicht mehr so richtig logisch denken!

Bin immer noch der Ansicht dass es sich um Kondensation im Tank handelt - aber mittlerweile nicht mehr ganz so sicher -
hatte das schon mal vor ein paar Jahren direkt nach volltanken -
gleiche Anzeichen, dauerte ne Woche bis zum nächsten Tanken - dann
wars verschwunden!

Jetzt dauerts aber schon ein bisschen länger!

Könnten natürlich auch die ESD sein - aber dann sollte er auch kalt nicht laufen?

Vielleicht sollte ich mal an die Leerlauf-Einstellschraube gehen
das Ding mit der 3mm? imbus Schraube von oben am LMM?
Habe das zum letzten Mal vor etwa 15-20 Jahren eingestellt

Wäre Dankbar für hilfreiche Antworten

Gruss aus England

Günter
300TE 4matic 1991



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten 254 Gunter M 07.06.22 18:27
Re: gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten 126 grusler 07.06.22 19:17
Re: gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten 114 Gunter M 07.06.22 19:38
Re: gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten 116 Cerberus 07.06.22 20:10
Re: gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten 109 Gunter M 08.06.22 13:32
Kannst Du das Tastverhältnis auslesen? 185 Azrael 08.06.22 21:56
Re: Kannst Du das Tastverhältnis auslesen? 91 grusler 09.06.22 07:32
Re: gleiches Problem beim M103 wie Beitrg M104 weiter unten 99 Gunter M 09.06.22 17:15


This forum powered by Phorum.