Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
Re: bremsleitungen haben nichts mit der niveauhydraulik zu tun
geschrieben von: schreyhalz ()
Datum: 18. Januar 2021 21:45

Moin Moin !

Die Vorgeschichte wurde in mehreren Ausgaben von Oldtimermarkt und -praxis publiziert.Die Bewertung der Fakten bzw. die Deutung der Gründe (rein finanzielles Interesse) stammt von mir. Eine in meinen Augen etwas geschönte und teilweise nachweislich falsche (die Leitungen waren nie , auch nicht vom KBA , verboten) Version gibt es hier:
[www.amz.de]

Quote

Wenn unsere W124 Oldtimer sind, sollte es doch keine Diskussion geben, da Du schreibst zulässig bei Oldtimern?
Laut Arbeitsanweisung sind Oldtimer gemeint, bei denen aufgrund des Alters gar nicht mehr bekannt ist , woraus die Originalleitungen bestanden bzw. für die es keine Leitungen mehr gibt. Für den zukünftigen Einbau ist aber die Frage eh theotetischer Natur.

Quote

denn ich fahre schon seit Jahren zur GTÜ und bin dort auch hoch zufrieden, mein TÜV Prüfer weiß auch, dass ich Cunifer verbaut habe

Äh........... ?????????? Meinst du mit "TÜV-Prüfer" den PI der GTÜ? ist sowas wie der Opel Mechaniker bei Ford.........

Quote

aber irgendwie wurde dieser "Mangel" dann letztendlich doch wieder vergessen.
Dann hat er , wenn es sich um den GTÜ-Prüfer handelt, eindeutig gegen seine Arbeitsanweisung verstossen. Wahrscheinlich wg "besserem Wissen" grinning smiley

Quote

In der OltimerMarkt vomDezember wurde dieses Thema auch angesprochen, auch hier hieß das Fazit: Wenn die DIN Nummer lesbar ist, dann wäre es ok, also scheinbar gibt es eine ABE diesbezüglich, nur wurde der Hersteller nicht genannt

Ich habe jetzt nicht mehr im Kopf, in welchen Ausgaben was stand.Allerdings wurde in einem Artikel explizit darauf hingewiesen, dass die Aussage des Herstellers bezüglich der Gültigkeit der ABE für ältere Leitungen rechlich nicht richtig sei und es vom Prüfer abhänge, ob er diese Leitungen einträgt.
Wer jetzt Leitungen kauft, muss darauf achten , dass diese den Aufdruck KBA61429 tragen und die ABE mit dieser Nr. dabei liegt.

MfG Volker



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 336 Marty 17.01.21 14:40
mal sehen: das ATF DII hat nach der trotteligen werkstatt evtl. zu defekten federspeicher-membranen geführt, jetzt willst du den gleichen fehler selbst wiederholen ??? 188 monopoel-stefan 17.01.21 19:55
Re: mal sehen: das ATF DII hat nach der trotteligen werkstatt evtl. zu defekten federspeicher-membranen geführt, jetzt willst du den gleichen fehler selbst wiederholen ??? 202 Marty 18.01.21 09:54
Re: nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 159 sleep dirt 18.01.21 09:19
Re: nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 152 Marty 18.01.21 09:40
Re: nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 160 schreyhalz 18.01.21 10:43
Re: nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 135 Marty 18.01.21 10:53
Re: nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 136 Diesel 18.01.21 11:11
Für W124 Oldtimer kein Problem? 152 Günterx 18.01.21 11:26
Re: nach Überholung Dexron 2D als Niveauöl - mischbar? 134 schwagutec 18.01.21 16:52
bremsleitungen haben nichts mit der niveauhydraulik zu tun 167 monopoel-stefan 18.01.21 12:20
Re: bremsleitungen haben nichts mit der niveauhydraulik zu tun 143 schreyhalz 18.01.21 21:45
Re: bremsleitungen haben nichts mit der niveauhydraulik zu tun 174 BornToRun 18.01.21 23:38
Re: bremsleitungen haben nichts mit der niveauhydraulik zu tun 64 Marty 01.04.21 19:22


This forum powered by Phorum.