Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 12. November 2020 13:55

"Bruno" (der grüne 95er E220 Tee mit Zenith-LPG-Gasanlage) brauchte TÜV und AU. TÜV war keine Sache, aber die AU war nicht zu schaffen: CO-Wert viel zu hoch. eye popping smiley Also Katalysator fritte. Neuen Kat gekauft und einbauen lassen, wieder hingefahren. Ergebnis: CO-Wert genauso schlecht! spinning smiley sticking its tongue out Was'n nu los?

Nun wird die AU auch bei bivalenten Fahrzeugen, die mit Benzin UND mit Gas betrieben werden können, immer im Benzinbetrieb durchgeführt. Also bat ich meinen DEKRA-Prüfer, rein um mal zu gucken, ob sich irgendwas an den Messwerten verändert und um so der Problemursache näher zu kommen, den Prüfzyklus auf Gas durchlaufen zu lassen. Und was soll ich sagen: Praktisch gar kein CO mehr.

Und an dieser Stelle ging mir dann ein Licht auf: In Fällen wie diesem, muss man erst mal die Gasanlage richtig einstellen, damit der Wagen die AU auf Benzin besteht. Crazy Weil, das Thema ist hier die "adaptive Gemischregulierung" beim M111. Wenn, wie bei "Bruno", die Gasanlage zu mager eingstellt ist und sich die adaptive Gemischregulierung dann über längere Zeit darauf eingestellt hat, läuft der Motor beim Umschalten auf Benzin - wen wunderts - zu fett. Das ändert sich auch nicht von jetzt auf gleich, sondern der läuft Stunden- und tagelang zu fett, bis die Gemischregulierung sich dann irgendwann mal wieder darauf eingestellt und das Gemisch abgemagert hat. Dann passt es wieder. Nur läuft er dann eben mit der Gasanlage viel zu mager. eye rolling smiley

Der Effekt von das Ganze: 1 mal sinnlos Kat erneuern lassen. Es frage bitte keiner, was das gekostet hat. angry smiley Der DEKRA-Mann hatte wenigstens Erbarmen mit mir Häuflein Elend und hat dann die offizielle AU auf Gas absolviert. Ergebnis: Plakette problemlos erhalten.

Zum Thema M111 und zu mager laufende Gasanlage: Der Motor ist anscheinend ziemlich unkaputtbar, denn er läuft nun schon seit über 200.000km mit der so eingestellten Anlage. Allerdings nur selten mit Dauervollgas.

Fazit für alle Gasanlagenfahrer mit M111 oder ähnlichen Motoren mit adaptiver Gemischregulierung: Wenn der Motor auf Benzin die AU reißt, probiert erst aus, wie viel CO er auf Gas emittiert, bevor ihr den Katalysator austauschen lasst.

Grüße, Tom



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.20 18:45.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 217 Diesel 12.11.20 13:55
Re: M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 98 Gebhard 12.11.20 18:27
Re: M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 89 Diesel 12.11.20 18:44
Re: M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 88 Albert 280 TE 12.11.20 19:16
Re: M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 85 Diesel 12.11.20 20:05
Re: Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 83 franz 13.11.20 09:05
Re: Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 74 Diesel 13.11.20 11:17
Re: Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 51 Cerberus 13.11.20 17:44
Re: Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 51 Diesel 13.11.20 18:09
Re: M111 mit LPG-Anlage: AU nicht bestanden! Warum man alt wird wie ne Kuh, aber... Fassen 82 Thomas [NU] 13.11.20 10:17


This forum powered by Phorum.