Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
Das würde ich bleiben lassen
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 19. Dezember 2019 09:48

Hamburger schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin und Danke für die Antworten, werde dann
> einfach mal das alte Gerät nehmen was noch
> irgendwo im Keller rumsteht.
>
> VG
>
> AndreasDanke

Diese alten Batterie-Ladegeräte besitzen keinerlei Regelung. Die ungeregelte Spitzenausgangsspannung liegt im Bereich um 20V. Wenn man sie an eine Batterie anschließt, bricht die Spannung aufgrund der Ladestromaufnahme der Batterie sofort auf geringe Werte zusammen. Nicht jedoch, wenn man ein solches Ladegerät ohne Batterie an ein batterieloses Fahrzeug anschließt. In diesem Fall liegen die ~20V direkt am Bordnetz an, was zumindest die bei unseren Fahrzeugen verbauten Überspannungs-Schutzrelais beschädigen kann. U.U. können sich aber auch noch weitere Beschädigungen ergeben. Also solche Geräte nicht an Fahrzeug-Netze anschließen! Außendem gibts bei diesen Geräten nicht mal eine Siebung der Ausgangsspannung, so dass am Ausgang quasi "gleichgerichtete Wechselspannung" anliegt: Brummt wie Hulle.

Übrigens sollte man solche Geräte auch nicht an die Batterie anschließen, wenn die gleichzeitig noch ans Fahrzeugnetz angeschlossen ist. Denn erstens neigt die Batterie bei solchen Ladern wegen der zum Ende der Ladung stark ansteigenden Spannung stark zum gasen und verteilt dann gern Säure-Aerosol um sich herum im Motorraum angry smiley und zum zweiten steigt bei voll geladener Batterie wiederum das Überspannungsrisiko für die Fahrzeugelektronik.

Mit einem modernen elektronisch geregeltem Ladegerät wird das aber auch nicht funktionieren, denn die haben sämtlich einen Verpolungsschutz eingebaut, damit das Ladegerät bei verpoltem Anschluss an die Batterie nicht beschädigt wird. Diese Geräte "schauen" also zunächst mal, ob sie eine - richtig herum - angeschlossene Batterie erkennen können und erst wenn das der Fall ist, geben sie Ladespannung auf die Anschlussklemmen. Schließt man so ein Gerät an ein PKW-Bordnetz an, ohne dass eine Batterie zugegen ist, passiert - gar nichts. Keine Spannung, keine Funktion.

Was man machen kann, ist ein elektronisches 12V-Netzgerät - aber bitte polungsrichtig, also rot an schwarz und plus an minus... - an das Fahrzeugnetz anzuschließen. So mindestens 2A Strom sollte es aber wenigstens liefern können, sonst wird es schon von der Innenbeleuchtung beim öffnen der Tür in die Knie gezwungen.

Grüße, Tom



"Das behaupten sie alle."



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.19 09:49.



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Batterieladungserhaltung anklemmen 386 Hamburger 18.12.19 20:59
Re: Batterieladungserhaltung anklemmen 169 Frank [NWM] 18.12.19 21:23
Re: Batterieladungserhaltung anklemmen 163 Binz 18.12.19 22:51
Re: Batterieladungserhaltung anklemmen 153 Hamburger 19.12.19 06:05
Re: Batterieladungserhaltung anklemmen 143 grusler 19.12.19 08:24
das hab ich mich auch gefragt, warum zwingend Erhaltungsladung? oT 132 Johannes D. 19.12.19 08:52
Das würde ich bleiben lassen 196 Diesel 19.12.19 09:48
Re: Das würde ich bleiben lassen 145 Hamburger 19.12.19 19:42
Pluspol isolieren 151 hans 20.12.19 09:41
Re: Pluspol isolieren 123 Hamburger 21.12.19 08:34
Re: Pluspol isolieren 122 T_Uwe 22.12.19 16:10
SAM = ? 120 Eberhard G 22.12.19 19:21
Re: SAM = ? 124 Walle 23.12.19 00:41
Re: Pluspol isolieren 104 schreyhalz 23.12.19 10:04
Re: Pluspol isolieren 117 Diesel 23.12.19 13:59
Re: Pluspol isolieren 93 schreyhalz 24.12.19 21:54
Re: Pluspol isolieren 81 Diesel 25.12.19 10:44
Re: Pluspol isolieren 77 schreyhalz 25.12.19 14:45


This forum powered by Phorum.