Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders?
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 29. Juni 2019 13:22

hanseat220 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Man kann stattdessen einen guten
> Rostschutzanstrich nehmen. Natürlich auch
> flächendeckend.
>
> Man kann die gefetteten Flächen nach und nach
> gründlich entfetten und ggf. entrosten. Man
> schafft einen lackierfähigen Untergrund, den man
> dann mit Rostschutzfarbe streicht. Dies geschieht
> mit einem sinnvollen Aufbau und ordentlicher
> Schichtdicke von 200-300 µm. Das macht man einmal
> und dann voraussichtlich nie wieder.

Wenn das so ist, dann verstehe ich nicht, warum Autos trotz kathodischer Tauchgrundierung rosten. As ich den Tee bekommen hab, musste der Wagen wegen diverser Defekte zum Lackierer. Auf meine Frage, wie lange die neue Lackierung der Heckklappe denn halten würde meinte er "Naja, so vier bis fünf Jahre...". Als er mein erschrockenes Gesicht bemerkte, fing er an was von Haarrissen im Lack zu erklären. Und da ging es um geknuddelten und gehuddelten Metallic-Decklack obenrum, nicht um ne Grundierung untenrum, wo permanent Feuchtigkeit und Steinschlag einwirken. "Haarrisse" ist dann auch mein neues Angstwort in Sachen Lackierung geworden, denn man sieht sie nicht (oder kaum mit bloßem Auge), man kann sie nicht verhindern, die durch sie aufgebrochenen Lackschichten werden übelst von Wasser unterwandert und das Desaster, was sich dann darunter bildet, kennt jeder. Begeisterung geht anders.

> Dauerbaustelle muss nicht sein. Wenn man sich mit
> der oben genannten Methode langfristig immer
> weiter vorarbeitet, hat man immer weniger
> gefettete Stellen, um die man sich kümmern muss.

Den Wagen so zu strippen, dass man den Unterboden und alle metallischen Achsteile lackieren kann, ist nun wirklich Gorillawork, besonders völlig ohne Bühne oder Grube. Das würde ich mir gern ersparen. Und zusammen muss der Kram ja auch noch wieder gebaut werden. Es gibt Leute, die lieben sowas. Ich nicht.

> Guter Rostschutzlack wird über Jahrzehnte nicht
> rissig.

Könnte ich mich wirklich auf eine solche Aussage verlassen, würde das meine Meinung ein ganzes Stück weit ändern. Ich bin dagegen immer wieder baff, wenn ich sehe, wie restlos sich Unterbodenschutzpampe von Blech ablöst, die man unter normalen Umständen im Leben garantiert nie wieder ohne Lösungsmittel von den Fingern bekommt. Aber vom Blech fällt die nach kaum 20 Jahren ab, als wär das gar nix. So jedenfalls meine Erfahrungen mit "Unterbodenschutzsystemen", die Hersteller, Werkstätten und andere Bastler verwendet haben. Alles Grütze!

> Bei uns im Garten steht ein
> Stahlrohrgerüst als Rankgitter, das im Frühjahr
> 1974 (!) mit rotbrauner Grundierung und grünem
> Wasserlinienlack gestrichen wurde. Der Anstrich
> ist immer noch intakt.

Nachbarn haben sich vor 6 Jahren einen schmiedeeisernen Zaun anbringen lassen. War sehr schön mit ganz vorzüglichem Rostschutz behandelt. Erst isser langsam ausgeblichen, inzwischen kommt flächendeckender Rost durch. moody smiley

> Klar ist Fett in Radkästen und am Unterboden
> wirksam, ich nutze es auch noch hier und da. Es
> funktioniert aber leider nur mit Zeit- und
> Materialeinsatz in regelmäßigen und
> vergleichsweise kurzen Abständen.

Das muss sich jeder selbst ausrechnen, wie viel Zeit und Kosten eine Komplettsanierung mit Achsabbau und Demontage aller Leitungen kostet und wie viel oder wenig Arbeit es im Vergleich dazu ist, den Unterboden einmal zu ölen und dann zu fetten und danach alle paar Jahre mal nachzusehen und mit Fettpinsel oder Ölsprühpistole auszubessern. Ich schätze, über 20 Jahre dürfte sich ein Zeit- und Kostenvorteil von mindestens 1:10 für Fett einstellen.

> Ein Foto vom hinteren Radkasten aus dem Jahr 2011,
> als dort noch rund um die Hohlraumstopfen mit Fett
> konserviert war:
>
>
>
> Damals habe ich das Fett entfernt und die
> entrosteten Stellen mehrmals mit Brantho-Korrux
> 3in1 gestrichen. Dann eine Schicht Multiwax-Spray
> drüber, weil ich das Zeug ohnehin noch rumstehen
> hatte. Das ist jetzt 8 Jahre her. Die fettfreien
> und grundsanierten Stellen sehen seither
> unverändert so aus, Foto von 2017:
>
>
>
> Da passiert rostmäßig gar nichts mehr. Derart
> behandelte Stellen kann man in der Hinsicht
> dauerhaft abhaken, die Arbeiten sind dort seit
> 2011 beendet. Schmierigen Dreck gibt´s auch nicht
> mehr.
>
> MfG, Hanseat

Die beiden oben gezeigten Bilder habe ich mal zusammengefasst und um 50% vergrößert. Die zeigen erkennbar nicht dieselbe Reparaturstelle! Sie ähneln sich, aber das war es dann auch schon.


Auch glaube ich nicht, dass solche Reparaturstellen sehcs Jahre Alltagsbetrieb problem- und rostlos wegstecken. Zumindest ich hab das selbst mit Bob-Zweischichtgrundierung nie geschafft. (Und die soll schon gut gewesen sein.)

Wie gesagt: Unter der Bedingung, dass so reparierte Stellen dann auch wirklich dauerhaft rostfrei blieben, wäre das durchaus ein gangbarer, aber auch ziemlich aufwändiger Weg. Einzig mir fehlt der Glaube zur Dauerhaftigkeit. Dem Sanders-Fett glaube ich die Dauerhaftigkeit aber insofern, als dass es zumindest zu meinen Lebzeiten nicht mehr abblättert oder unterrostet wird. Höchstens abgewaschen. Was leicht zu beheben wäre.

Grüße, Tom



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
W124 das Ende naht 753 Moni 17.06.19 19:39
Re: W124 das Ende naht 281 Cerberus 18.06.19 09:46
viel einfacher , als einen 124er am laufen zu halten, geht es wohl kaum 298 monopoel-stefan 18.06.19 14:44
Re: viel einfacher , als einen 124er am laufen zu halten, geht es wohl kaum 257 Cerberus 18.06.19 15:23
Hallo Stefan 255 Moni 18.06.19 15:48
Re: Hallo Stefan 129 BBruns 26.06.19 16:43
teileversorgung W124 - nichts einfacher als das 260 monopoel-stefan 18.06.19 20:22
Re: teileversorgung W124 - nichts einfacher als das 217 Cerberus 19.06.19 18:05
Re: gibt's bei MB, schon seit Jahren nicht billig 201 koesek 19.06.19 19:46
Re: gibt's bei MB, schon seit Jahren nicht billig 187 grusler 19.06.19 22:18
Re: W124 das Ende naht 238 Frank [OD] 19.06.19 13:08
Re: W124 das Ende naht 227 Binz 19.06.19 17:12
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 191 hanseat220 23.06.19 19:02
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 164 Johan 25.06.19 15:10
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 169 hanseat220 25.06.19 21:21
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 127 Diesel 25.06.19 23:10
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 117 Binz 25.06.19 23:32
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 118 300er-Hannes 25.06.19 23:38
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 119 grusler 26.06.19 00:05
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 113 Diesel 26.06.19 00:19
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 119 grusler 26.06.19 07:26
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 114 Diesel 26.06.19 08:31
Re: Fett 118 franz 26.06.19 09:33
Re: Fett 110 Kaidaimomo 26.06.19 12:54
nein, 124er rosten IMMER von außen nach innen durch 123 Vaselinus 26.06.19 01:10
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 84 hanseat220 29.06.19 12:42
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 70 Diesel 29.06.19 13:22
Re: W124 das Ende naht - Verborgene Roststellen trotz Mike Sanders? 84 hanseat220 29.06.19 14:20
bei mir geht das schon so -wo dick Sanders drauf ist, rostet es nicht mehr weiter 125 Vaselinus 26.06.19 01:06
Re: W124 das Ende naht 98 mallnoch 28.06.19 08:24
Re: W124 das Ende naht 212 Robi500se 19.06.19 23:34
Re: W124 das Ende naht 199 Mark 250TD 20.06.19 11:04
Re: W124 das Ende naht 205 Walle 21.06.19 00:15
Re: nml - W124 177 Peter 250TD [KA] 21.06.19 23:20
Re: Anti-Verbrenner-Hetze 224 franz 21.06.19 08:39
Grübel Wenn der Alte nix mehr taugt kauf doch einfach einen Neuen! 179 Paul[FDS] 24.06.19 19:20


This forum powered by Phorum.