Kaufberatung w124
Kaufberatung
  archiv.mb124.de
Werkzeugkiste
[ Galerie | Forennetiquette | Forenliste | Impressum | Datenschutzerklärung ]
[ Classic - Ersatzteildatenbank | Neueste Beiträge ]
Der Bereich für die Technik, was soll man da noch groß sagen? ;-) 
Re: Behr-Time-Value-Kühler
geschrieben von: Diesel ()
Datum: 15. April 2019 09:19

Wolfgang/8 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Moin;
>
> das Frühjahr ist da und damit Zeit, einige gute
> Vorsätze umzusetzen.
>
>
> Zunächst aber ist das Hauptproblem weg, nämlich
> Überhitzung.
>
> Zwei Jahre lang wurde der 280 im Stadtverkehr
> heiß, auf längeren BAB-Strecken auch und kühlte
> trotz (im lokalen Handel teuer erworbenem) neuen
> Behr/Hella Kühler nicht mehr runter. Platzpralle
> KW-Schläuche incl.; Höhepunkt war der Bruch des
> KW-/Heizkreislauf-Verteilers mitten im Nirgendwo
> Sonntags Nachmittags letzten Sommer.
> (dazu kamen defekte Zusatzlüfter - mea culpa -
> also keine Rettung in Sicht)
>
>
> Nach erfolglosem Tausch von Thermostat (mehrmals)
> und WaPu und bereits vorbereitetem ZyKo-Tausch
> (obwohl kein CO im KW; Reservemotor bereits zur
> Seite gelegt) habe ich dann den Behr- gegen einen
> Nissens-Kühler getauscht. (läßt sich optisch
> vom Behr nicht unterscheiden)
>
> Resultat: Temperatur wie festgenagelt auf 83°C;
> keinerlei Probleme mehr. Neue Zusatzlüfter via
> neue Temp.-Sensoren auch im Stau nach scharfer
> BAB-Fahrt nicht angefordert.
>
> Kein Bock auf Behr mehr...
>
> Grüße W.

Darauf möchte ich kurz noch mal eingehen. Was kann denn an einem Kühler "kaputt" sein, wenn die Kühlwirkung schlecht ist? An der Wärmeleitung zwischen Innen- und Außenseite kann es wohl kaum liegen, wenn der Kühler nicht gerade millimeterdick verkalkt ist.

Aber es könnte ja sein, dass der Wasserdurchfluss durch den Kühler ist zu gering ist.

Vielleicht sind die dünnen Lamellenröhrchen schlecht verarbeitet und es sind z.B. Stanzgrate an Anfang und Ende stehen geblieben. Das würde natürlich den Wasserdurchsatz verringern. Oder es ist Lot in die Röhrchen gelaufen und setzt einen Teil von ihnen zu. Beides ließe sich durch Augenschein prüfen, wenn man mal einen Wasserkasten abnimmt und reinguckt.

Aber sonst? Vielleicht noch Luft im System, so dass die Pumpleistung zu gering ist? Oder zuviel Frostschutz und zu wenig Wasser verwendet und beim Kühlerwechsel dann dieses Missverhältnis wieder ausgeglichen. Führt zum selben Effekt.

Ich bin nicht verwandelt mit Behr, aber die lapidare Feststellung "Kein Bock auf Behr mehr" greift wohl doch zu kurz. Die Ursache des Problems war sicher nicht nur die, dass der Kühler die Marke "Behr" trug. Planlos Würde mich interessieren, was denn nun die wahre Ursache des Problem gewesen ist, wegen dem der Besitzer sogar schon im Begriff war den Motor auszutauschen... Spinnst

Grüße, Tom



Thema Klicks geschrieben von Datum/Zeit
Behr-Time-Value-Kühler 193 Wolfgang/8 13.04.19 17:23
Re: Behr-Time-Value-Kühler 82 Diesel 15.04.19 09:19
Re: Behr-Time-Value-Kühler 75 grusler 15.04.19 09:41
Re: Behr-Time-Value-Kühler 79 Diesel 15.04.19 10:18
Re: Behr-Time-Value-Kühler 82 Johannes D. 15.04.19 11:15


This forum powered by Phorum.